PROJEKT

Wettbewerb Schulanlage Sempach | 1. Preis

INFO

In Zusammenarbeit mit roeoesli & maeder architekten Luzern

Die Terrasse aus eingefärbtem Gummigranulatbelag wird zum neuen zentralen Aussenraum und besticht durch die Sicht auf den See und die direkten und ungewöhnlichen Einblicke in die Baumkronen des noch jungen Waldbestandes. Dabei führt die bestehende Sprintbahn als Hauptarm direkt auf die Terrasse und die beiden neuen Rampen erschliessen als Nebenarme die angrenzenden aber auf unterschiedlichen Niveaus liegenden Bereiche des Schulareals. Dank der Erweiterung des Waldbestandes entsteht auf der grosszügig angelegten Kiesfläche ein charmanter Baumhain, der als ruhiger und schattiger Aufenthaltsbereich geschätzt wird und mit einer Treppenanlage direkt mit dem tiefer liegenden Lichthof des Neubaus verbunden ist.

DATUM

2015

Grundriss-neu

Modellfoto-Karton

Modellfoto-Gips