PROJEKT

Wettbewerb Seepark Eich | 1. Preis

INFO

In Zusammenarbeit mit Sigrist Schweizer Architekten AG Luzern

Der Aussenraum des neuen Gebäudes verknüpft sich mit der bestehenden Parkanlage Seematt zum neuen übergeordneten Park am See. Das organischen Wegesystem aus Asphalt wird konsequent weitergeführt und so angelegt, dass in unmittelbarer Seenähe ein hindernisfreies Rundwegerlebnis ermöglicht wird. Eine optionale Weiterführung des öffentlichen Seeuferweges bis zum Dorfzentrum ist sichergestellt. Der Baumbestand wird mit seeufertypischen einheimischen Gehölzen wie Erlen, Weiden, Pappeln, Birken und Eichen ergänzt. Die grosszügigen Grünflächen werden als ökologisch wertvolle Blumenwiese angelegt.
Direkt vor dem Gemeinschaftsraum und dem Verbindungsgang zur Seematt spannt sich ein grosszügiger Platz auf, der von beiden Häusern genutzt werden kann. Neben der freien Seesicht bietet der Ort auch direkten Sichtbezug zur höherliegenden Ankunftssituation vor dem Eingangsbereich. Ein Brunnen als erlebbares Wasserelement am See markiert das Zentrum dieses gemeinschaftlichen Ortes, der mit vielfältigen Sitzmöglichkeiten eine attraktive Aufenthaltsatmosphäre bietet. Blumentische mit Schnittblumen, Gewürz- und Heilkräutern ergänzen das Platzbild und bieten ein ganzjähriges Blumenbouquet.

DATUM

2018